Logo Logo
Verein
Aktuelles
Projekte
Eltern-Info
Kontakt
Inhalt
Presse
Presse

::: Pressemitteilung vom 30.04.2003 :::

Hilfe für Herz und Seele
Neue Psychologin am Kinder-Herzzentrum Gießen

Gießen, 30.04.2003.
Zum Tag des herzkranken Kindes veranstaltet der Verein Kinderherzen heilen e.V. gemeinsam mit der Abteilung Kinderkardiologie des Kinder-Herzzentrums Gießen am Samstag, den 3. Mai ab 14.00 Uhr einen Informations-Nachmittag in der Ambulanz der Abteilung Kinderkardiologie des Zentrums für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Feulgenstr. 12 in Gießen. Bei dieser Veranstaltung wird Dr. Corinna Schütz, die neue Psychologin am Kinder-Herzzentrum, der Öffentlichkeit vorgestellt. Sie hält anschließend einen Vortrag über die Diagnostik von Verhaltensstörungen bei Kindern, während ein Zauberer für Unterhaltung in der Kinderbetreuung sorgt. Danach ist Gelegenheit, Fragen zu stellen, bevor sich der gemütliche Teil bei Kaffee und Kuchen anschließt.

Die psychische Belastung einer Familie mit einem Kind, das einen angeborenem Herzfehler hat, ist besonders groß, wenn eine Herzoperation bevorsteht. Schließlich ist der Ausgang eines komplizierten chirurgischen Eingriffs auch nach intensiven Voruntersuchungen ungewiss. Am Kinder-Herzzentrum Gießen ist die psychologische Betreuung herzkranker Kinder und ihrer Familien in Zukunft gewährleistet, nachdem sich der Verein Kinderherzen heilen e.V. um die finanzielle Unterstützung bemüht hatte. Für dieses zunächst zeitlich befristete Modellprojekt übernimmt die Willy und Monika Pitzer Stiftung die Finanzierung einer Psychologenstelle in Teilzeit. Der Gründer der Stiftung, Herr Architekt Willy Pitzer, hat sich schon frühzeitig in starkem Maße für kranke und hilfsbedürftige Menschen eingesetzt. Ein besonderes Anliegen war ihm immer die Förderung der Rehabilitation chronisch kranker Kinder. Für die Aufgabe konnte Frau Dr. Corinna Schütz, promovierte Diplom Psychologin mit den Schwerpunkten klinische und pädagogische Psychologie und in der Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichen-Therapeutin, gewonnen werden. Sie konnte bereits im Januar ihre Tätigkeit am Kinder-Herzzentrum Gießen aufnehmen.

Der Leiter der Gießener Kinderkardiologie, Professor Dietmar Schranz und der Vorsitzende des Vereins Kinderherzen heilen e.V., Thomas Batinic, begrüßen am Samstag die Mitglieder des Vorstandes und des Beirates der Willy und Monika Pitzer Stiftung, Diplom-Kauffrau Elke Flohr M.A. und Professor Bernd Wüsten, leitender Arzt der Klinik am Südpark in Bad Nauheim.

Besonders froh über die neue psychologische Fachkraft am Kinder-Herzzentrum sind auch die übrigen Mitglieder des Elternvereins. Denn nicht nur die akute Kliniksituation ist psychisch belastend. Schwere Herzfehler sind auch nach einer erfolgreichen Operation oftmals nicht geheilt. Die Kinder müssen häufig ein Leben lang mit Beeinträchtigungen ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit leben. Dies hat auch Auswirkungen auf die gesamte Familie, die Schulsituation und die sozialen Kontakte des Kindes. Deshalb ist Dr. Corinna Schütz auch für Eltern, die den Alltag mit ihren chronisch kranken Kindern bewältigen müssen, eine kompetente Ansprechpartnerin bei psychischen Problemen.
Thomas Batinic

402 Wörter, 3064 Zeichen

Programm vom 03.05.2003 und Bilder unter Nachrichten

zurück
:::Der Verein:::Aktuelles:::Projekte:::Eltern-Info:::Kontakt:::
:::Start:::Inhalt:::Presse:::Suche:::Hilfe:::Impressum:::


© 2003 Kinderherzen heilen e.V.
URL dieser Seite: http://www.kinderherzen-heilen.de/presse_2003_2.html

Webdesign by biopresent

Download

nebenstehender Pressemitteilung:

»Hilfe für Herz und Seele«
Neue Psychologin am Kinder-Herzzentrum

PM vom 30.04.2003 im rtf-Format

zurück